Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Machen macht Mut.

Lübecker Preis für Demokratie und Bürgerengagement 2023
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Seit 2013 verleiht ePunkt e.V. einen Preis für gesellschaftliches Engagement. 2023 war erstmalig der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther Schirmherr des Wettbewerbs.
Insgesamt war der Preis 2023 mit 15.000 € ausgestattet. 

Am Sonnabend, den 04. März 2023 wurde der Preis feierlich im Audienzsaal des Lübecker Rathauses vergeben. Gastgeber Stadtpräsident Klaus Puschaddel begrüßte die Gäste herzlich und gratulierte gemeinsam mit Sozialministerin Aminata Touré dem Gewinner des Hauptpreises "Silbersack Hood Talentförderung" aus Hamburg und dem Gewinner der Sonderpreises "Wertekompass Lübeck". 
Unser ehrenamtlicher Fotograf Mikkii hat wunderschöne Bilder gemacht. Du kannst sie hier in der Galerie sehen: https://apps.scrappbook.de/H1K-XDNk2

Hier kannst Du die beiden Siegervideos sehen:
Silbersack Hood Talentförderung Video 1
Silbersack Hood Talenförderung Video 2
Wertekomplass Lübeck 

Aber worum ging es?
Krisen sind für uns alle fast zur Normalität geworden. Ob Corona, Klima oder Krieg - nie war zivilgesellschaftliches Engagement und Demokratiestärkung wichtiger. Deshalb steht der Preis in diesem Jahr unter dem Motto "Machen macht Mut. Bürgerengagement in Zeiten von Krisen".
Beworben hatten sich 43 Initiativen und Projekte aus ganz Deutschland - darunter 8 aus Lübeck.

Hier kannst Du die Videos der Shortlist sehen:
Demokratiebahnhof Anklam
Stolperstein AG Gemeinschaftsschule Nohfelden
Politik neu gedacht
kulturgrenzenlos
Stadt-Land.move
LPV Dummersdorfer Ufer
Die Urbanisten

Eine unabhängige Jury hatte die schwere Entschscheidung über das Gewinnerteam. Mitglieder der Jury waren: Prof. Dr. Isabelle Borucki, Politikwissenschaftlerin, Hochschullehrerin an der Philipps- Universität Marburg | Dr. Bettina Greiner, Historikerin und Leiterin des Willy- Brandt- Hauses, Lübeck | Jan Holze, Betriebswirt, Jurist und Vorstand der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt, Neustrelitz | Bruno Hönel, Psychologe und MdB (Bündnis 90/ die Grünen), Berlin und Lübeck | Dr. Gregor Rosenthal, Jurist, Leiter der Geschäftsstelle "Bündnis für Demokratie und Toleranz" an der Bundeszentrale für Politische Bildung, Berlin | Vorsitz und Moderation der Jury (ohne Stimmrecht): Dr. Peter Delius, ehemaliger Vorsitzender von ePunkt e.V.

Unsere bisherigen Preisträger:

2021

1. Platz: Stinknormale Superhelden e.V. (Rathenow)
2. Platz: Hanse-Obst e.V. (Lübeck)
3. Platz: KEBAP (KulturEnergieBunkerAltonaProjekt) e.V. (Hamburg)
Sonderpreis der Jury: NaturVision Film Festival (Ludwigsburg)
Sie haben die Preisverleihung verpasst?
Weil die Veranstaltung 2021 hybrid stattgefunden hat, gibt es erstmals die M
öglichkeit, sie nachträglich anzusehen.
Klicken Sie einfach hier. Viel Vergnügen!

   
2019

1. Preis: Der erste Preis und die Trophäe des Künstlers Nando Kallweit ging an das Projekt KULTURISTENHOCH2 aus Hamburg. Hier werden Senior*innen kostenlose Besuche von Kulturveranstaltungen ermöglicht, organisiert und begleitet von Oberschüler*innen aus dem Stadtviertel. Das Siegervideo finden Sie hier
2. Preis: Bisher einmalig in der Geschichte des Lübecker Nachbarschaftspreises ist, dass zwei Projekte aus Lübeck prämiert werden. Diese teilen sich den zweiten Preis. 
Das Anliegen des „Arbeitskreis‘ Naturerlebnis Nachbarschaft in Vorwerk-Falkenfeld“ in Lübeck ist es, Menschen in einem sehr heterogenen und von Industrieanlagen und Schnellstraßen beherrschten Stadtteil  zusammenzubringen. Dder Jury als außerordentlich kreativ und nachhaltig gelobt. Das Projekt wurde mit 3.000 Euro ausgezeichnet.
Hier das Video zu diesem Projekt. 
Bei der Gemeinschaft „Gemeinsames Wohnen der Generation 60 Plus“, ebenfalls aus Lübeck, wurde ein Wohnprojekt verwirklicht, dass  beispielhaft für Nutzerbestimmtes Wohnen im Alter ist. Das Projekt wurde mit 2.000 Euro ausgezeichnet. Und auch hierzu gibt es Video, klicken Sie hier

   
2017 1. Preis: Gewonnen hat die Kulturwerkstatt „Ins Blaue“ - ein Verein für kulturelle Bewegung im Stadtteil Honsberg in Remscheid (Nordrhein-Westfalen).
Dafür gibt es 4.000 Euro. Der Verein versucht, mit kreativen Kunstprojekten ein von Abwanderung bedrohtes Stadtviertel zu beleben und bezieht dabei erfolgreich die Nachbarschaften mit ein.
2. Preis: Für den zweiten Preis bekommt die Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt aus Mühlheim-Saarn, (Nordrhein-Westfalen) 3.500 Euro. Mit ihrer „KulturTour“ in der Flüchtlingshilfe haben sie eine pragmatisch-originelle Einführung in das Leben in Deutschland „erfunden“. Das Projekt steht aber auch für die nachbarschaftliche Willkommenskultur in vielen anderen Städten und Gemeinden.
3. Preis: Der dritte Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und geht nach Lübeck an Tontalente e.V. Der Verein organisiert Musik-Projekte von Kindern und Jugendlichen. Dadurch kommen unterschiedliche Bevölkerungsgruppen nachhaltig in Berührung. Einen ersten Eindruck vermittelt das Video "Komm, flieg mit mir".  
   
2015 1. Preis: „Leinefischer im Netz“ aus Göttingen. Ein Konzept, bei dem strafgefangene Jugendliche Senioren PC-Unterricht geben.
2. Preis: „Initiative Dorfmasche“ in Neukirchen-Vluyn. Strick-Guerilla-Aktivist*innen brachten acht Schulklassen das Stricken bei. Mit viel Geduld, Engagement und Wolle bekam so ein städtebaulicher Schandfleck eine neue -gestrickte- Fassade.
3. Preis: Geteilt hat sich den dritten Platz das Lübecker Gemeinschaftshaus im Nachtigallensteg, das auf seinen Abriss wartete, wurde von einer jungen
Truppe renoviert und mit neuem Leben gefüllt. Heute ist das Gemeinschaftshaus Ort der Begegnung und wird mit zahlreichen Aktivitäten neu belebt. Die Initiative Brolingplatz kämpft seit vielen Jahren darum, dass ihr Platz an der Friedensstraße endlich neugestaltet wird.
Mit Erfolg- am 27.03.2015 war der erste Spatenstich!
   
2013 1. Preis: SeniorenComputerClub, Berlin Fischerinsel, einen Film über die Sieger können Sie hier sehen.
2. Preis: "Grün für alle", Lübeck: Hier gibt es einen Film über die Gewinner*innen des 2. Preises.
3. Preis: "Resourceful Cities", Berlin
   

Lübecker DeBü-Preis

Projektkoordination

Melanie Wienicke, Anna Mühlhaus

Projekt

Lübecker Preis für Demokratie

Gefördert durch

Anonyme Spender

Zeitraum

Sept. 22 bis März 23, alle zwei Jahre

Ziele

Wir feiern das Ehrenamt! Vernetzung auf nationaler Ebene Good Practise-Beispiele öffentlich machen

Vorsitzender des Presikomitees

Dr. Peter Delius